Aktuelles

Wurfplanung

Im Herbst 2018 planen wir unseren E-Wurf mit Bea. 

Zuchtzulassung am 10.03.18

Bea ist am 10.03.18 zur Zuchtzulassung in Offenburg angemeldet

D-Wurf geb. 08.01.18

Pippi hat am 08.01.18 zwei Jungs und 5 Mädchen zur Welt gebracht.

Mehr Infos siehe Rubrik "D-Wurf"

Ausstellungsergebnisse

Bea de Selva Molino

Internationale Rassehundeausstellung am 03.12.2017

Sieger Baden-Württemberg, Alpensieger, Bewertung: V1,CACIB,CAC,BOB, Anw.Dt.Champion VDH 

Nationale Rassehundeausstellung am 02.12.2017

Sieger Karlsruhe, Bewertung: V1,CAC, BOB, Anw.Dt.Champion VDH

Adios de Selva Molino

Wir gratulieren zu den Erfolgen

Int / Sp / Pt / Gib / Ib Champion

Crufts 2017 Reserve Best Dog

Crufts 2017

Platz 1

"Open Dog"

Belle de Selva Molino

Wir gratulieren zum Titel "Österreichischer Champion"

Bea de Selva Molino

Ausstellung in Ludwigshafen, 9. August 2015

Bea wurde "Best of Bread" (BOB) und der Titel Rheinland-Pfalz-Jugendsiegerin zuerkannt.

Adios de Selva Molino

CRUFTS 2014

"Best of Breed" - Adios de Selva Molino (at Bobbington)

ein toller Erfolg:-D

wir sind stolz auf unseren kleinen Engländer! 

Vielen Dank an Alex und Davy !

 

Fernseh-Interview Crufts

Der Link zum Interview mit Alex Davy und Adios de Selva Molino

Rubrik oben: Crufts 2014: Adios wurde Best of Breed (BOB)

Jugendsiegerin Pipiola

Pipiola wurde am 05.11.2011 mit knapp 10 Monaten Jugendsiegerin Stuttgart,

V1,BOB,CAC,Anw.Dt.Jug.Ch.VDH

 

Deutscher Champion Ben

Ben wurde am 05.09.2011 der Titel 

Deutscher Champion (VDH)

verliehen

 

 

Therapie-Begleithund

Ben hat die Prüfung als Therapiebegleithund  am 25.11.2010 mit Erfolg bestanden.

 

 

Röntgenbefunde

HD Röntgen Carla

Carla hat HD A1. Das Ergebnis wurde vom VDH bestätigt.

Wir freuen uns sehr über Carlas perfekte Hüfte

HD und ED Röntgen Bea

Bea hat eine perfekte Hüfte (Hd A) und tadellose Ellenbogen (ED 0) Das Ergebnis wurde vom VDH bestätigt. 

HD und ED - Befund Aaron

Am 04.02.2014 wurde Aaron röntgenologisch untersucht:

die beiden Schulter-und Ellbogengelenke waren ohne Befund.

ED-Bewertung Grad 0.

 

Die HD - Auswertung wurde vom VDH mit HD A1 ausgewertet - wir freuen uns sehr über das tolle Ergebnis.

 

HD-Befund Adios,Carmela,Chap,Bilbo

Adios ( Seve) hat eine tadellose Hüfte mit bester Bewertung - das ist super :))

Carmela und Chap haben HD B1. Die Ergebnisse wurden vom VDH bestätigt. Auch Bilbo hat eine einwandfreie Hüfte. Wir sind sehr zufrieden mit den guten Ergebnissen.

Augenuntersuchung DOK

Am 31.01.2013 haben wir von Ben, Pipiola und unserem Welpen Adios eine Augenuntersuchung auf erbliche Augenerkrankungen ausführen lassen.

Alle drei Hunde sind frei von erblichen Augenerkrankungen.

Zuchtzulassung

Am 11.05.2013 wurde unsere Pipiola in Dortmund uneingeschränkt zur Zucht zugelassen

Deckmeldungen Ben

Tiara de Villa Magala

Am 8.02.2018 hat Ben "Tiara de Villa Magala" gedeckt

Pipiola

Am 09./10.11.2017 wurde Pippi von Ben gedeckt. Wir freuen uns auf Welpen Anfang Januar 2018

Tula

Am 09.03.2016 hat Ben Tula gedeckt. Am 11.5.16 hat Tula zehn gesunde Welpen zur Welt gebracht.

Pipiola

Pipi wurde am 11.01.2016 von Ben gedeckt. Unser C- Wurf ist am 10.03.2016 gesund und munter zur Welt gekommen

Tula

Am 26.08.2014 wurde "Tula de Bellagosca" von unserem Ben gedeckt. Am 24.10.2014 wurden 5 kleine Jungs und 4 süße Mädchen geboren.

Pipiola

Pipiola wurde am 23.07.14 von Ben gedeckt-wir erwarten unseren B-Wurf Ende September 2014 

Pipiola

Am 26.08.12 wurde Pipi von Ben gedeckt. Unser A- Wurf ist am 22.10.2012 gesund und munter zur Welt gekommen

Scarlet

"Ben von der frechen wilden Hummel" und "Scarlet de Valdegoscan" sind am 25.10.2010 Eltern von 8 Welpen geworden

(1 Hündin und 7 Rüden)

 

Welpen"de Selva Molino"

Unser D-Wurf

Am 08.01.2018 hat Pippi sieben gesunde Welpen zur Welt gebracht. Zwei wundervolle Jungs und fünf bildhübsche Mädchen.

Unser C-Wurf

Am 10.03.2016 hat Pipi 5 süße Mädchen und 2 stramme Jungs geboren.

Unser B-Wurf

geb. am 22.09.2014
geb. am 22.09.2014

Unser A-Wurf

Am 22.10.2012 hat Pipi fünf kleine Rüden und ein Gos-Mädchen zur Welt gebracht. Alle sind gesund und munter und wir freuen uns auf die nächsten Wochen...

Baila und Bilbo

Baila ist Ende Oktober 2017 bei ihrem Bruder Bilbo eingezogen. Die beiden verstehen sich prima und Baila hat sich schon sehr gut eingelebt. Wir freuen uns sehr, dass Baila nun ein tolles Neues Zuhause hat.

Neuzugang

Pipiola

Wir bekommen Verstärkung !

Pipiola de Villa Magala, geb. 19.12.2010 kommt am 19.02.2011  aus Spanien angereist...

Gos d`Atura Welpen

Gos d`Atura Zucht: Gos d`Aturas de Selva Molino

DIE ERSTEN 10 WOCHEN

Als Züchterin weiss ich von der Dringlichkeit, dass die Prägung und die Sozialisation der Welpen nicht erst in der Welpenspielstunde beginnen sollte. Die Welpenspielstunde muss als Fortsetzung einer einfühlsamen und prägenden Aufzucht verstanden werden.

 

Wenn ein Welpe geboren wird, bleiben höchstens 13 Wochen um den Winzling auf sein kommendes Leben vorzubereiten. Ca. 10 Wochen bleibt er bei dem Züchter bis der neue Halter den kleinen Welpen übernimmt. 

Alle positiven, negativen sowie keine Erfahrungen bilden zusammen mit dem rassespezifischen Charakter sein Wesen.

Daher versuchen wir unseren Welpen in der uns verbleibenden Zeit optimalste Bedingung für eine gute Prägung zu schaffen.

Unsere Aufzucht:

Umweltgeräusche:

Künstliche Geräuschkulissen wirken der Schreckhaftigkeit der Welpen entgegen.

Petflaschen gefüllt mit Kieselsteinchen etc. , Metalldeckel an einer Schnur zusammengebunden usw., liegen im Welpengehege. Wenn die Welpen das schützende Nest mit 2-3 Wochen verlassen, und über ein solches Utensil stolpern, wird es als selbstverständlich hingenommen, das es auch Lärm gibt. Pfannendeckel, Staubsauger, Schreckschusspistole, Haarfön, Radio und viele Haushaltgeräte helfen bei der Lärmprägung mit.

Geräusche CD's können den Welpen vorgespielt werden. Hochfrequenztöne, Geräusche vom Auto bis zum Zug, alles was das Leben lärmig macht, wird erst auf leiser Frequenz abgespielt, und mit zunehmendem Alter wird auch die Frequenz gesteigert, bis zur ungemütlichen Lautstärke.

 Menschenprägung:

Genügend Betrieb in einer Zucht, sei es von der eigenen Familie, vom Besuch der Nachbarskinder, unter Aufsicht wohlverstanden, damit eben keine negative Prägung passiert, ist sehr förderlich für eine gute Prägung auf den Menschen. Es ist immer wieder mit viel Aufregung verbunden, wenn interessierte Käufer oder zukünftige Besitzer die kleinen Welpen besuchen. Frauen, Männer und Kinder sind ein immer willkommener Besuch, der unbewusst mithilft die Welpen auf Menschen zu prägen. Die liebevolle Betreuung durch uns schafft das nötige Vertrauen zu Menschen. Inniger Körperkontakt, ausgelassene Spiele und viel Anwesenheit verstärkt die Bindung zum Menschen. 

Natürlich brauchen die Welpen nach viel Aufregung einige Stunden wohlverdienten Schlaf, sonst werden sie überdreht und nervös, was auch schädlich sein kann.

 Beschäftigungen:

Unser Welpengehege, innen wie aussen, ist abwechslungsreich eingerichtet. Verschiedene Erkundungs- + Beschäftigungsmöglichkeiten, Kletter- und Versteckspiele ,ein Tunnel etc. fördert die Lernbereitschaft der jungen Hunde.

 Prägung ausserhalb der Zuchtstätte:

Mit 8 Wochen werden die kleinen Welpen das erste Mal geimpft. Dann ist der Zeitpunkt gekommen, um die Welpen auf das Leben ausserhalb der schützenden Zuchtstätte vorzubereiten. Der Impfschutz ist noch nicht optimal,aber das Risiko einer ansteckenden Krankheit ist minimal, jedoch der Effekt einer solchen Prägung grossartig.

Waldspaziergang: 

Die ersten Waldspaziergänge mit der Mutterhündin und mit den Geschwister ist ein besonderes Erlebnis für die Vier- sowie Zweibeiner. Da und dort gibt es Interessantes zum Schnüffeln, das erste Mal auf einem Baumstamm balancieren, in einem Wassertümpel sulen und vieles mehr bedeutet viel Spass. Ein Welpe ist sicher mutiger als der andere, und der ängstlichere Welpe lernt vom zuschauen was er alles riskieren kann und wird durch den mutigeren Welpen animiert mitzumachen. Die Mutterhündin und wir halten ein waches Auge auf die Eroberer und greifen nur bei Gefahr ein. Alle 2-3 Tage einen solchen Spaziergang von max. ½ Std. Dauer, keine Gewaltsmärsche, sondern eine Erlebnistour, regen die Erlebniswelt der Welpen an. Zudem nimmt es, in Gegenwart der Mutter, die Angst vor allem Neuen. 

Leinengewöhnung:

Die Leine kann auch schon zur Anwendung kommen, damit die Kleinen mit diesem oft störenden Objekt in Verbindung kommen. Wie störrische Ponys benehmen sich die einen, die anderen laufen keinen Schritt, ein anderer Welpe bewegt sich wie wenn er nie etwas anderes gemacht hat.

Umweltgewöhnung: 

Die ganze Schar wird zu einer leicht frequentierten Strasse geführt. Leckerbissen verbinden das Gesehene mit etwas Positiven. Aber nicht für die ängstlichen Welpen. Wir möchten ja nicht die Angst belohnen. Ängstliche Welpen werden nicht beschwichtigt, höchstens abgelenkt.

Die nächste Autofahrt führt , wieder unter Mithilfe, zum nächsten Bahnhof. Das erste Mal sollten die Welpen den Zug aus einer sicheren Distanz betrachten können. Einige werden an der Leine zerren, aber schon beim nächsten Bahnhofbesuch wird es ruhiger werden im Rudel. Nach dem 4. Besuch merkt man, dass sich die Welpen bereits an das unheimliche Gequitsche des Zuges gewöhnt haben.

 Wasserprägung: 

Toll für jeden Hund der Zugang zu dem kühlenden Element an einem heissen Tag findet.-

Erlauben es die Temperaturen, sind einige Fahrten zum nächsten ungefährlichen Gewässer, ob See oder Bach sehr prägend. Das Spiel der Welpen ist herzerfrischend. Gegenseitig animieren sich die Welpen das kühle Nass zu erkunden. Anschliessend werden alle trockengerubelt.

 

Die Welpen sollten langsam auf ihre Zeit in der neuen Familie vorbereitet werden. Ich empfehle den neuen Besitzern die Welpen in den ersten Wochen, in einer geräumigen Transportbox, mit Schlafdecke versehen, neben ihrem Bett schlafen zu lassen. Dies fördert nicht nur die Beziehung zum neuen Rudelführer, sondern es ist auch ein Teil des Stubenreinheitstrainings. Für diesen späteren Zweck stelle ich schon früh einige Transportboxen in das Welpengehege, um die Kleinen bereits im frühen Alter an die Box zu gewöhnen. Ist die Box entdeckt, wird die Box gelegentlich mit dem Gitter geschlossen und der Welpe lernt in der geschlossenen Höhle zu schlafen. 

Diese prägende Zeit ist sehr kurz, doch empfehlenswert, soviel an guter Prägung dem kleinen Wesen auf seinen Lebensweg mitzugeben. Natürlich ist es sehr zeitintensiv, aber wenn wir die Welpen in einem super sozialisierten Zustand den neuen Besitzern übergeben, können wir Stolz sein. Als wirklich gute Züchter sind wir es, nebst der Gesundheit und der Schönheit, den Welpen und den zukünftigen Hundebesitzer gegenüber schuldig unser Bestes zu tun. Das macht doch den wichtigen Unterschied zwischen einem guten Züchter und einem Hundehändler.

Nach der Übergabe des Welpen ist die Betreuung der neuen Hundehalter selbstverständlich.   Da und dort ein wertvoller Tip, kann manch Übel verhindern . Jetzt liegt es am Käufer aus dem guten Welpen einen wertvollen, und angenehmen Begleiter zu machen.

 

 

© Claudia Fehm / Gos d`Aturas de Selva Molino/  www.gosdaturas.de/  gosdatura@gosdaturas.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Claudia Fehm / Gos d`Aturas de Selva Molino / www.gosdaturas.de/ gosdatura@gosdaturas.de